Ich bin verdammt müde. Ein Gefühl, das seit Monaten in mir nach Raum greift. Vakuum. Immer wieder schaffe ich es mich aufzuraffen. Um dann wenige Wochen später wieder antriebslos im Bett zu liegen.

Kann die Nachrichten nicht mehr lesen ohne wütend zu werden. In Stuttgart marschieren zehntausend Menschen ohne Masken oder Abstände. Steine fliegen. Die Polizei schaut zu. Ist das euer Ernst?

Eine dritte Welle rollt. Schulen und Büros bleiben offen. Wir bekommen es als selbsternanntes Vorzeige-Land nicht hin, die Gemeinschaft zügig zu impfen. Jedes Bundesland sucht eine eigene Lösung zur Vergabe von Terminen. Digitalisierung die Königsdisziplin. Während die (noch) stärkste Partei sich in Korruptionen verstrickt. Alles schreit nach Hilflosigkeit.

Ich bin müde und antriebslos. Damit bin ich nicht alleine – was es noch schlimmer macht. Schlafe schlecht und träume noch schlechter. Rituale und Strukturen tragen durch den Tag. Augenringe strahlen in der Nacht. Hab ein wenig die Hoffnung verloren. Neben meinen Haaren.

Auch das gehört dazu. Auch das ist mein Leben. Alles eine Phase.